Information - PM (Deutsch)

Ankunft/Parkplätze

Das O-camp/Massenquartier liegt in Palmafossen, südlich von der Stadt Voss, in Richtung Granvin. Das Wettkampfzentrum (WKZ) befindet sich in der Schule in Palmafossen (Palmafossen skole).

Am 1. und 2. Tag ist der Zielplatz in Ukvitne, ca 16 km westlich von der Stadt Voss.

Parkmöglichkeiten langs Waldweg, 5-20 Minuten zu Fuss bis zum Zielplatz. Separater Bussparkplatz 10 Minuten vom Zielplatz entfernt.

Am 3. und 4. Tag ist der Zielplatz in Stuaset, Bulko, ca 17 Minuten südöstlich von der Stadt Voss an der Bundesstrasse 13 (riksvei 13) gelegen. 20-25 Minuten zu Fuss bis zum Zielplatz. Für Busse ist es nicht möglich die letzten 5 Kilometer bis zum Parkplatz zu fahren. Diese müssen an der Ausfahrt zum riksvei 13 parken. Der weitere Transport kann organisiert werden.

Der Weg zum O-camp ist ausgeschildert. Begrenzte Parkmöglichkeiten, bilden Sie bitte Fahrgemeinschaften.

Die Parkgebühren sind 30 kr pro Tag, oder 100 kr für alle Tage. Parkscheine kann man im WKZ oder an den ersten beiden Tagen direkt am Parkplatz kaufen. Grüne Bänder vom Parkplatz zum Zielplatz.

Startvorbereitungen

Jeder Verein erhält die Mannschaftsunterlagen in einer Tüte gesammelt bei der Ankunft. Diese können im WKZ oder am Zielplatz vor dem ersten Start abgeholt werden. Darin liegen u. a. Startnummern und backup für die Emit-Chips für alle Läufe. Jeder Läufer ist selbst verantwortlich, die backup-Zettel für die verschiedenen Läufe auf dem Chip anzubringen, und sowohl Chip als auch Startnummer zum Start mitzunehmen. Die ausgeteilte Startnummer gilt für alle Läufe.

NB: Die Karten für die Strecken 10, 11 und 12 befinden sich in den Mannschaftstüten. Am 2., 3., und 4. Tag holen die Vereine die Karten im Laufsekretariat am Zielplatz vor dem Start. Der jeweilige Läufer dieser Strecken nimmt seine Karte zum Start mit.

Wettkämpfe

Tag 1/ Juli, August/ erster Start

  • Tag 1: 30. Juli - Ukvitne - erster Start 17:00
  • Tag 2: 31. Juli - Ukvitne - erster Start 17:00
  • Tag 3: 2. August - Stuaset - erster Start 11:00
  • Tag 4: 3. August - Stuaset - erster Start 10:00

In der Klasse N-Offen (N-Åpen) können die Läufer eine Stunde vor dem regulären Start der anderen Klassen starten.

Start

  • Tag 1:
    Strecke 1-12: 20 Minuten zu Fuss bis zum Start (Start 1)
  • Tag 2:
    Strecke 1-9: 25-30 Minuten zu Fuss bergauf bis zum Start (Start 1)
    Strecke 10-12: 5 Minuten zu Fuss bis zum Start (Start 2)
  • Tag 3:
    Strecke 1-8 : 20 Minuten zu Fuss bergauf bis zum Start (Start 1)
    Strecke 9-12: 5 Minuten zu Fuss bis zum Start (Start 2)
  • Tag 4:
    Strecke 1-12: 15 Minuten zu Fuss bergauf bis zum Start (Start 1)

Blau weisse Bänder zum Start 1, blaue Bänder zum Start 2.

Kinder-OL (”småtroll”) jeden Tag in der Nähe vom Zielplatz. Freier Start für die Strecken 11 und 12.

Startablauf
  • i. 4 Minuten vor dem Start: Aufstellen in der grossen Startbox(Aufrufzeit)
  • ii. 3 Minuten vor dem Start: Kontrolle von Chip und Startzeit
  • iii. 2 Minuten vor dem Start: Auslieferung der gesonderten Postenbeschreibungen
  • iv. 1 Minute vor dem Start: Aufstellung beim Kartenkasten/ Nullchip.
  • v. Start. Karte nehmen und Chip aktivieren.

Zu spät zum Start: Teilnehmer, die zu spät zum Star kommen, begeben sich zur Startbox “Sen start”. Die Helfer dort finden eine Startzeit. Die Verspätung geht zu Lasten des Läufers.

Direktstrecken

Die Läufer müssen sich erst im Laufsekretariat am Zielplatz registrieren. Die Läufer starten in der Startbox “Sen start”.

Karte und Gelände

Tag 1 und 2

Masstab 1: 10 000. Das Gelände liegt 200-300 Meter über dem Meeresspiegel und ist leicht hügelig und abfallend, mit einigen ebenen Abschnitten. Hauptsächlich Hochwald bestehend aus Fichte und Kiefer, samt Birkenwald. Das Gelände hat eine gute Belaufbarkeit mit offenen Moorgebieten und Abhängen. Das hellste Grün (IOF406) ist für Hochwald mit guter Belaufbarkeit vorbehalten. Aufgenommen und gezeichnet 2007, neu aufgenommen 2008.

Einzelne Strecken in der N-Loipe (Anfänger) sind mit Bändern ausgezeichnet. Dies ist auf der Postenbeschreibung und der Karte vermerkt.

Am 2. Tag beginnen die Strecken 10 und 12 bergauf.

Bahnlegung Tag 1: Vemund Hansen. Bahnlegung Tag 2: Jørn Torgersen. Bahnkontrolle: Jørn Ove Woldsdag

Tag 3 und 4

Masstab 1: 10 000. Aufgenommen und neu gezeichnet 2007/2008. Braune Kreuze auf der Karte bedeuten Ameisenhügel. Diese werden auch als besondere Postensymbole benützt. Das Symbol für Hochspannungsleitung wird auch für eine andere Leitung benutzt. Diese kann an einigen Stellen schwer zu sehen sein. Das Gelände liegt 450-650 Meter über dem Meeresspiegel. Das Gelände ist abwechslungsreich mit leicht belaufbaren Moorgebieten, Kiefernwald mit wenig Unterbewuchs und einigen steilen Abhängen. Etwas hügeliger. Am 4. Tag gehen die Strecken zum Teil durch ein Hüttengebiet. Bitte nehmen Sie Rücksicht. Die Strecken 1-9 gehen über einen breiten Fluss, und alle Läufer müssen über eine provisorische Brücke laufen. Diese ist auf der Karte eingezeichnet/vermerkt. Bitte seien Sie vorsichtig, wenn Sie über die Brücke gehen.

Bahnlegung: Trond Døskeland. Bahnkontrolle: Jan R. Lien

Postenbeschreibungen

Die Postebeschreibungen sind auf der Karte aufgedruckt (IOF-Symbole).
Selbsbedienung von separaten Postenbeschreibungen: 2 Minuten vor der Startzeit für Strecke 1-7.
Einzelne Stellen mit vielen Posten im Gelände, bitte Postenkode genau kontrollieren.

Klassen und Strecken

Strecke Tag 1 Mittlere Tag 2 Lang Tag 3 Lang Tag 4 Mittlere Niveau Klasse Frauen Klasse Herren Direkt anmeldung
1 4,0 km 9,2 km 7,6 km 5,0 km A   H21AL  
2 3,8 km 7,5 km 6,7 km 4,5 km A   H19-20, H35AL Lang
3 3,5 km 6,3 km 5,6 km 4,0 km A D21AL H17-18, H21AK, H40  
4 3,2 km 5,4 km 5,0 km 3,7 km A D17-18,D19-20 H15-16, H45  
5 3,0 km 4,7 km 4,2 km 3,6 km A D15-16, D21AK, D35, D40 H17AK, H35AK, H50  
6 2,8 km 3,8 km 3,8 km 3,0 km A D45, D50 H55, H60  
7 2,7km 3,6 km 3,3 km 2,7 km B D13-14 H13-14 Mittel
8 2,4 km 2,8 km 2,8 km 2,6 km A D55, D60, D65, D70, D80 H65, H70, H75, H80  
9 2,5 km 3,0 km 3,5 km 2,4 km C D17C H17C Kurz
10 1,8 km 2,5 km 2,6 km 2,0 km C D-10, D11-12, D13-16C H-10, H11-12, H13-16C  
11 1,6 km 1,9 km 1,9 km 1,9 km N D11-12N, D13-16N, D17N H11-12N, H13-16N, H17N Anfänger
12 1,2 km 1,3 km 1,5 km 1,9 km N N-open N-open Anfänger

Tag 1 und 2 haben einen Startpost.
Tag 2: Die Strecken 1,2,4 und 5 haben am Tag 2 einen “Schmetterling”, wobei die Läufer denselben Posten zweimal durchlaufen müssen.
Man MUSS beide Male an diesem Posten stempeln, ansonsten wird man disqualifiziert.
Kinder-OLund Kinderhort alle Tage ab 1 Stunde vor dem ersten Start.
Freie Startzeit für die Strecken 11 und 12.

Zieleinlauf

Zieleinlauf

Der Läufer stempelt am Posten bei der Ziellinie. Der Läufer geht weiter durch das Zielgebiet wo dann der Emit-Chip abgelesen wird. Hier bekommt der Läufer auch seine Streckenzeit.

Aufgabe

Sollte ein Läufer den Wettkampf vorzeitig abbrechen, muss er wie normal im Zielgebiet seinen Emit -Chip ablesen lassen. Der Clubleiter ist dafür verantwortlich, dass sich jeder Läufer seines Vereins im Ziel registriert.

Klagemauer

Fehlstempelung führt zur Disqualifikation. Gründe für eine eventuelle Disqualifikation können im Wettkampfbüro erläutert werden. Dort können auch (formelle) Proteste abgegeben werden.

Wettkampfverhalten

Es gelten die Regelungen des Norwegischen OL-Verbandes. Die Laufkarten werden nach dem Zieleinlauf nicht eingesammelt . Wir bitten alle Teilnehmer folgende Wettkampfregel zu beachten: ”Ein Wettkämpfer, der seinen Lauf beendet hat, darf keine Auskünfte über Gelände, Strecke oder Karte weitergeben an einen Läufer, der seinen Lauf noch nicht beendet hat”. Das heisst im Klartext, dass das Einholen von Informationen über Karte und Strecke verboten ist.
Ausnahme : Läufer in den Anfängerklassen dürfen begleitet werden.

Bitte respektieren Sie die Sperrgebiete, die im Gelände mit Bändern gekennzeichnet sind oder als rot-schraffierte Bereiche auf der Karte gedruckt sind. Beachten Sie auch, dass Haustiere auf der Weide sein können.

Getränke/Erfrischung

Es gibt jeden Tag Getränke für die Wettkämpfer im Zielgelände.

Erste Hilfe

Erste Hilfe jeden Tag im Zielgelände. Bei Bedarf bitte im Laufsekretariat melden.

Toiletten und Garderobe

Toiletten im Zielgelände. Garderobe im Freien.

Zeitmessung

Während des “Nordvestgaloppen” wird das elektronische System EMIT für Zeitmessungen verwendet. Die Läufer müssen jeden Tag dieselbe Startnummer und denselben Emit-Chip benutzen. Leihchips müssen am letzten Tag eingeliefert werden.

NB! Nicht eingelieferte Leihchips werden mit einer Gebühr von 500 Kronen belastet.

Ergebnisse

Die Ergebnisse werden fortlaufend auf einer Tafel im Zielgelände und im Wettkampfzentrum angeschlagen. Die Ergebnisse werden auch fortlaufend im Internet ausgelegt: www.nordvestgaloppen.no.

In den Klassen N-offen (N-Åpen) und D/H-10 finden die Läufer ihre Laufzeit auf den Listen, die Läufer werden aber gemäss norwegischen Bestimmungen nicht rangiert.

Prämierung/ Siegerehrung

Prämien für alle Läufer bis zu 12 Jahren die den Lauf vollendet haben (Einzellauf und Gesamtwertung).
1/3 der Läufer in den Klassen 13-16 Jahren (Einzellauf und Gesamtwertung).
Ab 17 Jahren: Prämie für den Sieger der einzelnen Tage, 1/8 der Läufer wird prämiert in der Gesamtwertung.
Siegerehrung für die Klassen bis 12 Jahre unmittelbar nach dem Lauf.
Für die anderen Klassen ist die Siegerehrung in Palmafossen skole um 21 Uhr am 1., 2. und 3. Tag. Am 4. Tag findet die Siegerehrung direkt nach dem Lauf im Zielgelände statt (Stuaset).

Punkteberechnung

1000 Punkte für den Sieger. Ein Punkt Abzug für jede 3 Sekunden nach dem Sieger.

Verkauf von Sportartikkeln/Verpflegung

Die Firma SPORT 8 bietet jeden Tag Sportartikkel im Zielgelände an.
Im Zielgelände können warme und kalte Speisen und Getränke gekauft werden.

Kinderhort

Der Kinderhort ist jeden Tag ab 1 Stunde vor dem ersten Start bis 2 Stunden nach dem letzten Start geöffnet. Wir bitten die Eltern ihre Kinder so schnell wie möglich nach dem eigenen Lauf abzuholen.

Kinder- OL/”småtroll”

An jedem Tag wird ein Kinder-OL arrangiert mit Start direkt im Zielgelände. Kinder können entweder alleine gehen, oder von ihren Eltern begleitet werden. Der Kinder-OL kostet 25 Kronen pro Tag. Prämie beim Zielgang. Die Strecke ist mit gelben Bändern ausgeflaggt.

Organisationskomitee